Schöne Weichnachten & new yeah

Happy X-mass~! Alle zusammen

44969__anime-christmas_p

Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit – inkl. viel Spaß beschenkt werden – und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014. Und viel Vergnügen auf meinen Blog im new yeah <^_^>

441158__anime-christmas_pEuer Maiku (^_^)

Advertisements

Sweat Punch – Ein Buch als Bezahlung

Yoho~! An alle Zusammen

Bald ist es wieder so weit mit Weihnachten und dem neuen Jahr. Damit das aber hier auf meinen Blog nicht leer aus und ihr etwas zu lesen wollt.

Schreibe ich euch heute eine kleine Anime-Review zu dem kleinen Meisterwerk Sweat Punch oder „Comedy“ vom Studio 4 °C. Der Anime kommt durch seine kürze mit schönen Sachen daher, wie einer guten Story, Animationen und guter ausgewählter Musik und nun zu den Details:

Die Begründung: Der Anime fesselt mich einfach bei jedem neuen anschauen immer etwas weiter – weil für die von grad mal 10 Minuten kann man nicht den Anime nicht schrecklich finden. Die Story ist für mich das  Schönste an den Anime da diese zeigt, dass man kleine langen Geschichte spinnen muss, um eine gute Geschichte zu machen muss, da dies das Herzstück davon ausmacht vom Anime. Das Setting fand ich auch interessant vom historischen Umfeld war ich besonders fasziniert. Die Animationen sind wirklich schön zu genießen – Grad während in der Action Szene auf der Brücke.

Unbenannt02

Für die kürze kommt auch der Comedy Teil nicht zu kurz.

Unbenannt01

Zur Story: Irgendwo im mittelalterlichen Irland versucht ein kleines 5 jähriges Mädchen mit hellen Harren ihr Dorf mit einem Buch vor den Angriff der bösen Engländern zu beschützten( aber wie bekommt sie das nun hin?) und zwar weil sie ein Gerücht über einen jungen Schwerkämpfer hörte, der nur für Bücher einer besonderen Richtung seine Dienste anbiete. Der in einem Schlossen in einem fernen Wald wohnt. Daraufhin rennt das Mädchen einige Nächte vor dem Angriff mit einem Bücher zum Schwertkämpfer hin.

Unbenannt

Die Musik: Die Musik besteht leider nur aus zwei klassischen deutschen Liedern, aber dafür wurden diese an eigentlich passenden Plätzen untergebracht.

Fazit: Der Anime ist ein echtes kleines Meisterwerk und für zehn freie Anime Minuten zu empfehlen, transportierte eine schöne nette kleine düstere Story mit passender Musik und Animation:

Pokèmon: the Origins – Ein Traum wird Wahr.

Ich grüße euch und es ist schon wieder so weit ein schönes Wochenende beginnt \(^_^)/

Heute schreib ich über das neue Pokèmon-Special, das ja neben den beiden neuen Spielen Pokèmon X&Y seit November in Deutschland zu bewundern ist auf, ein Reviwe über meinen Eindruck davon.

Professor Eich
„Ein Traum wird Wahr.“

Wie Professor Eich am Anfang schon perfekt ankündigt „Ein Traum wird Wahr.“ und der Satz beschreibt die Gefühlwelt  100% auf Pokèmon The Origins richtig zutreffend.

In The Origins wurde ja  alles das nicht gemacht, was in der Hauptstory mit Ash & Co. getan wurde, zum Glück \(^_^)/. Also für das Special wurde die nicht weniger als die original Gaming-Story adaptiert  der ersten beiden Pokèmon Editionen Rot und Grün/Blau wurde auserkoren zusammen mit sehr guten und flüssigen Animationen  Handwerksgetrau umgesetzt  – besonders während den Kämpfen mit den Pokèmon bekommt so ein unüberschreitbares Gefühl, wo man selbst gegen den Herausforderer anträten möchte.

origins2

Die Handlung des Specials wurde wie erwähnt von der Gaming-Story der beiden Edition übernommen, wo gerade der junge Trainer Rot zu Professor Eichs Labor Unterweges ist, um sein erstes Starter-Pokèmon ein Gulmander( Endlich, endlich, endlich hast du es geschafft…) von Professor Eich zu erhalten,  zusammen mit seinem Konkurrenten Blau.

pokemontheorigin
…Gulmander d(^_^)b
pokemon-origins-690x388
Rot vs. Blau

Und da die Welt der Pokèmon noch immer riesig mit seinen 150/151 Pokèmon ist (Ja, Pokèmon war mal so klein, wunderbar schön und kreativ  mit seinen 151 Pokèmon und was ist daraus geworden über 700 Pokèmon, welche teilweise Aussehen als ob Sie Lampenschirm oder irgendetwas so gefuttert hätten,  schlimm die Anime-Serie wurde (>_<), nunja ich schweife ab.)  und Professor Eich auch nicht mehr der Jüngst ist, bekommen Rot und Blau die Chance Professor Eichs Traum den Pokèdex zu verständigen und alle Pokèmon einzutragen.

Pokèdex

Die Welt der Pokèmon Versionen ist wirklich realistischer und besonders schön Umgesetzt worden, Besonders fand ich gerade Folge zwei in Safaria City mit dem Pokèmon Turm ist, dass eine Entwicklung zur TV-Serie mit dem Friedhof für die Pokèmon mit dem Geist  \(^_^)/. Die Hintergrundmusik ist  noch ein weiteres Highlight aus den Games, die direkte übernommen worden ist.  Nur ein wenig schade am Ganze ist das es nur viert Folgen davon nur gibt. Pokèmon: The Orignis hatte für mich Potenzial für eine eigene Serie mit sicherlich 40 oder 60 Folgen  und die Kämpfe sich nur auf die wichtigsten Kämpfe beschränke, aber dafür sind die echt Gut umgesetzt worden. Dass, die Charakter sich auch wandeln können, wie im z. B. von Giovanni ist ein weiter Entwicklung des Specials.

Dies war wahr Traum eines Pokèmon-Trainers und mein Reviwe über das PoKèmon Special: The Origins. Ihre Meinung dazu würde mich auch Interessieren.

Also Bye-Nee!!!